An einem Sonntag

Sonntage sind im allgemeinen eher langsame Tage, wenn ich in Berlin bin.

Ich schlafe lang, mache dann irgendwas, und noch irgendwas und dann ist der Tag meist auch schon rum. Ab und an hat man irgendwelche Verabredungen zum Frühstück oder auf einen Kaffee – dann muss man auch tatsächlich raus aus der Wohnung und etwas sozialer tun.

In letzter Zeit ist viel zu tun, daher finde ich mich irgendwann gegen 15-16 Uhr im Büro ein und verbringe den Rest des Tages dort. Eines haben jedoch alle meine Sonntage gemein – egal wo, wie und mit wem man sie verbringt. Es ist für mich der ruhigste Tag der Woche in Berlin. Manchmal kann ich es gar nicht fassen wie wenig Verkehr auf den Straßen ist – Autos und Menschen, alles scheint leer und ausgestorben. Aber vielleicht liegt es auch zum Teil daran, dass ich mich meist nur in Kreuzberg rumtreibe.

Daher, die Frage an meine Mitblogger, Was macht Ihr Sonntags? Oder was macht Ihr nicht? :-)

2 Comments so far

  1. frede (unregistered) on February 19th, 2006 @ 7:03 pm

    helfe grad nem freund beim diplom – nach vier stunden schlaf und ein paar kaffee.
    generell stehe ich nicht auf so sonntage. hasse es wenn die laeden alle zu sind und teil mir meine langsamen und freien tag elieber selber ein. hier in wedding is aber auch nix los auf der strasse.


  2. sirstick (unregistered) on February 19th, 2006 @ 7:54 pm

    Der heutige Sonntag? Poofen, kleines Frühstück, Wohnung putzen, ab ins neue Büro, Möbel aufbauen. Jetzt gerade zurück, lecker Fresschen kochen und aufs Sofa freuen. Wieder mal auf der Strecke geblieben sind: Spot machen und ein gutes Buch lesen. Vielleicht nächsten Sonntag.



Terms of use | Privacy Policy | Content: Creative Commons | Site and Design © 2009 | Metroblogging ® and Metblogs ® are registered trademarks of Bode Media, Inc.